Ruhrpott Poker – Neuer Sponsoring Partner vom FC

Wir freuen uns mit Ruhrpott Poker einen tollen neuen Sponsor gefunden zu haben, der uns in der Zukunft tatkräftig unterstützen wird.

Ruhrpott Poker veranstaltet Pokerturniere für Jedermann in Dortmund und Umgebung – Professionelles Equipment und geschultes Personal sorgen für einen tollen Pokerabend!

Während in der Spielbank nur der Gewinn und das Geld zählt, stehen bei den Sachpreisturnieren der Spaß, die Atmosphäre, die weitaus besseren Strukturen als in den Spielbanken, und die Gesellschaft im Vordergrund.

Natürlich gibt es bei Ruhrpott Poker auch tolle Sachpreise wie Fernseher, Laptops, Pokerreisen, Casino Buy-Ins und viele andere Dinge zu gewinnen. Jedoch versteht sich unser Sponsor als Dienstleister. Und zwar um den Spielern einen tollen Pokerabend mit einer sehr guten Turnierstruktur, jeder Menge Spaß und tollen Preisen zu bieten.

Weitere Details findet Ihr auf der Seite www.ruhrpott-poker.de.

In der Zukunft werden wir zudem regelmäßig die Veranstaltungen von Ruhrpott Poker auf unserer Seite teilen, damit Ihr nichts verpasst.

Viel Spaß bei den Turnieren von Ruhrpott-Poker

 

Das nimmt uns keiner mehr!

Die Stadtmeisterschaften sind in Schwerte beendet und der VfL Schwerte setzt sich die Krone auf. Unsere besondere Gratulation geht dabei an unsere Futsaler Shajan, Faisal und Pippo. Tolle Leistung!

Die Stadtmeisterschaften gingen trotzdem für uns in die Geschichte ein. Erstmalig konnten wir den zweiten Tag erreichen und grandiose 7 Punkte an Tag 1 einfahren. Siege gegen Wandhofen und Hennen machten es möglich. Eine knappe Niederlage gegen den Stadtmeister mit 2-3. Was war das für ein Spiel. Zwischendurch gab es allerdings auch eine böse Niederlage gegen die SG Eintracht Ergste. Den Start machten wir übrigens mit einem 1-1 gegen Geisecke II.

In der Zwischenrunde war für uns leider gar nichts mehr zu holen. (0:7, 0:12, 0:6). Unsere Mannschaft versuchte nochmal alles, jedoch konnten wir die fünf Ausfälle nicht vernünftig kompensieren. Robin Grunwald musste bei der Castilla abgezogen werden und bei der 1. Mannschaft aushelfen und sogar Alexander Ernst musste zurückbeordert werden. Der Regionalliga Schiedsrichter wollte eigentlich gar nicht mehr kicken, aber die Liebe zum Verein lässt ihn nicht los. Danke Euch! Die Anderen quelten sich mit Schmerzen. Hier auch nochmal gute Besserung an Sebastian Lange, Fathi Yavuz, Dominic Floridia und Kevin Maimann.

Ein Team zu werden in einer so kurzen Zeit, war die schwierigste Aufgabe. Das haben unsere Jungs übrigens super gemacht.

Die Castilla erreichte in Ense ebenfalls den zweiten Tag, schied dort aber auch in der Zwischenrunde aus. 3 Niederlagen, 1 Unentschieden und 1 Sieg. Das war einfach zu wenig für die Endrunde. Aber der Fokus liegt ganz klar auf der Rückrunde. Mit guten Training, neuen zusätzlichen Personal, wird die Castilla sicherlich mehr Punkte einfahren, also noch in der Hinrunde.

Unter dem Strich bleibt ein unfassbar tolles Wochenende für den Verein! Dafür bedanken wir uns bei jedem einzelnen Spieler, Zuschauer und auch bei den Veranstaltern der Turniere.

Zum Glück geht es nächsten Samstag mit dem Krombacher Cup in Warburg weiter. Im Anschluss spielen unsere Futsaler um 19.30 in Unna.

Wir hoffen auf reichlich Unterstützung! Die Halle muss beben!

 

C. Schreiber Wintercup! Castilla will in die Endrunde!

Unsere zweite Mannschaft spielt am Samstag beim C. Schreiber Wintercup mit. Alle die nun denken, es handelt sich hier um ein Benefiz-Turnier von Ex Mitglied Marcel Schreiber, der liegt dann hier doch etwas verkehrt. Die Castilla muss nämlich am Samstag bis nach Bremen/Ense fahren. (Ein Ort zwischen Soest und Arnsberg)  Hier nimmt die Castilla am … WeiterlesenC. Schreiber Wintercup! Castilla will in die Endrunde!

Zweimal durchgefallen – Aller guten Dinge sind drei!

Aller guten Dinge sind drei!

„Sagt man, wenn etwas erst nach dem dritten Anlauf klappt“ , „Sagt man, wenn man die Zahl drei besonders positiv hervorheben will“

Am Samstag (07.01) starten wir unseren dritten Anlauf bei den Stadtmeisterschaften in Schwerte. Es ist die dritte Saison nach unserer offiziellen Gründung.

Bei den Stadtmeisterschaften soll es dieses Jahr endlich mal anders laufen. Wir haben vor dem Budenzauber mit Dennis Kirsch gesprochen.

Der FC Schwerte schafft die Überraschung und zieht in die Endrunde ein. Wie klingt das für dich?

Hört sich richtig gut an – wir als „kleiner“ C-Ligist am Sonntag noch dabei! Das wäre eine große Überraschung und eine tolle Sache für den Verein!

Es ist die dritte Teilnahme. Warum kann es diesmal klappen?

„Aller guten Dinge sind drei“, sagt man ja so schön.

Nein also ich denke es könnte klappen, da wir natürlich ein bisschen Losglück hatten aber auch weil wir einen starken Kader haben. Die Ergänzung um 4 Futsaler kommt vielleicht auch noch dazu. Und ich denke, dass wir auch Fortschritte gemacht haben und aus den letzten beiden Jahren gelernt haben.

Worauf wird es morgen ankommen?

Das wir von Anfang an als Team agieren und versuchen uns nicht hinten rein drängen zu lassen. Auch als Außenseiter sollten wir versuchen das Spiel zu machen und uns nicht des Gegners Spiel aufdrücken zu lassen.

Wenn wir es in die Endrunde schaffen. Wie sieht dann die Abendplanung aus?

Wir haben ein Mannschaftsabend mit den Jungs aus der Castilla geplant die parallel am C. Schreiber Wintercup teilnehmen. Wir haben natürlich dann die Möglichkeit entweder es ruhig angehen zu lassen oder wir lassen es richtig krachen – ich denke das wird spontan entschieden.

Vom Titel kann man nur träumen. Was würdest du tun, wenn es irgendwann mal soweit ist?

Gute Frage – Vielleicht weinen (Dennis lacht und wir erwarten da deutlich mehr Anm. v. FCtv)

Letzte Frage! Wer ist dein Favorit?

Neben uns ? (Wir sind irritiert. Dennis lacht schon wieder)

Ich denke Geisecke hat gute Chancen aber festlegen kann ich mich da nicht.

Wir sind also gespannt, was die Titelkämpfe am Wochenende für uns bringen! Hoffentlich mit einem besseren Bild und einer tollen Platzierung!

Hallenstadtmeisterschaft im Fußbal in der Alfred-Berg Sporthalle (Foto Bernd Paulitschke)
Vorrunde Gruppe A SC Berchum /Garenfeld – FC Schwerte

Wenn ich komme, dann will ich ein Bier – Ein ganz Großer verabschiedet sich!

 

„Spieler kommen und gehen.“ Ja so wird es oft besungen. Im letzten Sommer kam ein ganz besonderer Spieler. Timo Würfel kam nur wenige Tage vor Transferschluss zu unserem Effzeh.

Timo Würfel prägte das Training und das Spiel wie fast kein Anderer. Timo Würfel war und ist ein Macher. Ein Ballverteiler wo selbst Andrea Pirlo blass vor Neid wird. Eben ein ganz Großer. Timo hat beide Mannschaften innerhalb kürzester Zeit unfassbar geprägt. Timo überstrahlte mit seiner Anwesenheit auf dem Platz. Egal wen man fragte. Redete man über Timo dann fingen bei den Leuten die Augen an zuleuchten. In der Vorbereitung erzielte er allein 4 Tore für die Castilla und mindestens eine Bude für die 1. Mannschaft gegen Grün Weiss Menden. Wir erinnern uns gerne an das Testspiel in Menden, weil man dort seine ganze Klasse sehen konnte. Zur Halbzeit 1-2 zurückgelegen. Nach seiner Einwechslung zur Halbzeit zwei drehte er das Spiel mit einem Tor und einer Vorlage fast allein. Danach kam der Rückschlag. Wieder Probleme mit der Bandscheibe. Danach ein wochenlanger Kampf für das Comeback.

Gestern erreichte uns dann leider die Nachricht, dass es nicht mehr reichen würde. Die Fußballschuhe muss Timo an den Nagel hängen.

Es ist unfassbar Schade, dass Timo mit nun Mitte 30 aufhören muss, aber wir sind stolz ihn nochmal 6 Monate bei uns gehabt zu haben. Er kann sicherlich auf eine tolle Karriere zurückblicken.

„Ein Kaffee oder ein Kakao könnt Ihr euch in den Hintern stecken! Wenn ich komme zum gucken, dann will ich ein Bier!“ 

Lieber Timo du kannst dir sicher sein, dass erste Bier geht auf uns! Du bist jederzeit Willkommen!

 

Vielen Dank für Alles und bleib uns als Mensch und Macher erhalten!

13599794_567168963490280_8409264855762118995_n