Manchmal braucht man einen Kerl auf dem Feld

Seine 1. Halbzeit war eigentlich recht akzeptabel, doch in der 2. Halbzeit wollte nichts mehr so richtig gelingen..bis zur 93. Minute.. Aber kommen wir erstmal zum Spiel unserer 1. Mannschaft.

Bei schönstem Fußball-Wetter empfing der VfR Lasbeck-St. unsere 1. Mannschaft aus Schwerte. Kampflos wollten Sie den, gerade in der Rückrunde, stark aufspielenden Männern aus Lasbeck keine Punkte hergeben.

In der ersten Halbzeit war es ein echtes Kampfspiel mit nur wenigen Chancen. Lasbeck musste nach einer Tätlichkeit nur noch zu zehnt bis zum Ende durchhalten. Mit einem 0-0 ging es dann in die Kabine. Lasbeck legte, der Unterzahl trotzend, alles in die Waagschale und konnte nach einem sauber ausgespielten Konter mit 1-0 in Führung gehen.

Coach Röttger stellte um auf ein 3-4-3 und setzte auf volle Offensive und volles Risiko. Hachenei, Prado, sowie Maimann hatten den Ausgleich aus dem Fuß, doch es sollte heute nicht sein. In der letzten Minute der Nachspielzeit fiel dann noch das 2-0 für Lasbeck. Am Ende fehlte dann auch manchmal das Glück.

Nächste Woche schon am Samstag soll die Saison dann gegen die ITS III ordentlich und hoffentlich mit einem Dreier beendet werden.

Bei der Castilla gab es heute die Verabschiedung von Trainer Marvin Horn, der im Sommer zum SC Hennen II wechselt. Horn hatte sich vorm Spiel nochmal 90 Minuten Kampf und 3 Punkte gewünscht. In Halbzeit 1 setzten die Castilla Spieler jedoch nur phasenweise das um, was der Trainer sehen wollte. Direkt mit dem Pausenpfiff erzielte der Iserlohner TS III dann auch das 1-0. Unterm Strich defintiv eine verdiente Pausen Führung. In der zweiten Halbzeit bekam die Castilla immer mehr Platz und scheiterte immer wieder an der eigenen Umsetzung. Nach 78 Minuten war es dann endlich Illyes Hedhli, der den verdienten Ausgleich für unsere Castilla schoss. Die Vorlage kam vom italienischen Altmeister Francesco Guercio.

Anschließend wurde es brisant. Hedhli vergab die tausende Prozentige zum 1-2. Anschließend flog ein ITS Kicker mit gelb rot vom Platz. Nach einem klasse Solo von Grunwald auf der linken Seite, knallte dieser den Ball aus ca. 25 Metern gegen den rechten Pfosten. Die Jungs setzen endlich um, was sie können und auch schon phasenweise in der Saison gezeigt haben. In der 87. Minute vergab dann Pippo Kerl die Riesenchance zum 1-2. Er hätte quer legen müssen! In der 93. Minute gab es dann den letzten Angriff. Francesco Guercio tankte sich nochmal durchs Mittelfeld und gab einen genialen Pass auf Kerl. Kerl nahm es wie ein Mann und versenkte den Ball trocken zum viel umjubelten 1-2 für die Castilla.

 

Foto: Geklaut vom ITS – Danke Carsten!

 

Kommentare

comments