Wenn ich komme, dann will ich ein Bier – Ein ganz Großer verabschiedet sich!

 

„Spieler kommen und gehen.“ Ja so wird es oft besungen. Im letzten Sommer kam ein ganz besonderer Spieler. Timo Würfel kam nur wenige Tage vor Transferschluss zu unserem Effzeh.

Timo Würfel prägte das Training und das Spiel wie fast kein Anderer. Timo Würfel war und ist ein Macher. Ein Ballverteiler wo selbst Andrea Pirlo blass vor Neid wird. Eben ein ganz Großer. Timo hat beide Mannschaften innerhalb kürzester Zeit unfassbar geprägt. Timo überstrahlte mit seiner Anwesenheit auf dem Platz. Egal wen man fragte. Redete man über Timo dann fingen bei den Leuten die Augen an zuleuchten. In der Vorbereitung erzielte er allein 4 Tore für die Castilla und mindestens eine Bude für die 1. Mannschaft gegen Grün Weiss Menden. Wir erinnern uns gerne an das Testspiel in Menden, weil man dort seine ganze Klasse sehen konnte. Zur Halbzeit 1-2 zurückgelegen. Nach seiner Einwechslung zur Halbzeit zwei drehte er das Spiel mit einem Tor und einer Vorlage fast allein. Danach kam der Rückschlag. Wieder Probleme mit der Bandscheibe. Danach ein wochenlanger Kampf für das Comeback.

Gestern erreichte uns dann leider die Nachricht, dass es nicht mehr reichen würde. Die Fußballschuhe muss Timo an den Nagel hängen.

Es ist unfassbar Schade, dass Timo mit nun Mitte 30 aufhören muss, aber wir sind stolz ihn nochmal 6 Monate bei uns gehabt zu haben. Er kann sicherlich auf eine tolle Karriere zurückblicken.

„Ein Kaffee oder ein Kakao könnt Ihr euch in den Hintern stecken! Wenn ich komme zum gucken, dann will ich ein Bier!“ 

Lieber Timo du kannst dir sicher sein, dass erste Bier geht auf uns! Du bist jederzeit Willkommen!

 

Vielen Dank für Alles und bleib uns als Mensch und Macher erhalten!

13599794_567168963490280_8409264855762118995_n

Kommentare

comments