Auftaktsieg beim Futsal – Gara mit der Entscheidung

Unsere Futsaler haben am Wochenende ihr Auftaktspiel in der Westfalenliga souverän mit 6-3 bei den Holzpfosten Amateuren gewonnen. Nach anfänglichem zögern, nahmen die Jungs immer mehr Tempo auf und erzielten richtig schöne Tore unter den Augen einer vollen Halle am Gänsewinkel.

Filipe Andre Barreto Ferreira schrieb dabei Geschichte. Filipe erzielte das 1. Pflichtspieltor der neuen Abteilung unseres Vereins. Kurz nach dem 0-1 erhöhte Serkan Gündüz auf 0-2. Der Mann mit der Nr. 80 war immer für eine Überraschung gut und nicht selten hörte man aus dem Publikum:“ Das hat er jetzt nicht gemacht, oder?“

Nach dem 2-0 machte es unsere Mannschaft clever und nutzte nahezu jeden Ballgewinn gnadenlos aus. Das 3-0 erzielte Dominic Floridia. Im Anschluss war wieder Filipe zur Stelle und besorgte das 0-4.

Nach dem vierten Treffer kamen die Pfosten etwas besser ins Spiel und erzielten vor der Halbzeit das 1-4. Man hatte den Eindruck, dass die Pfosten sich in Halbzeit II etwas besser auf den Gegner eingestellt hatten. Aber Francesco Gara erzielte in der zweiten Halbzeit das 1-5. Yavuz spulte mal wieder Kilometer ohne Ende ab und an Yetim war einfach kein vorbeikommen.

Obwohl unsere Mannschaft gut mitspielte und einige Chancen nicht nutzte, wurde es nochmal spannend. Die Pfosten hatten auf 3-5 verkürzt und auch die Hoolzpfosten witterten plötzlich wieder die Chance eines Derbysieges. Torhüter Anselmo musste sogar zwei mal einen Strafstoß parieren. Letztlich besorgte aber wieder Francesco Gara das 3-6 und damit die endgültige Entscheidung!

Unser Kader: A. Gara, Vassiliou, Floridia, Smajlovic, M.Ouali, F. Ouali, Doostar, Ferreira, Yavuz, Yetim, Köster, Gündüz

Unsere Mannschaft hat ihre Premiere verdient gewonnen, auch wenn sicherlich noch einige Sachen verbessert werden können. Die Leistung jedes einzelnen war wirklich super!

Die Mannschaft hat einen super Zusammenhalt und einen beängstigen Siegeswillen!

Respekt zusätzlich an die U23, die unsere Jungs alles abverlangt hat und vielen Dank an einen super Gastgeber. Es war ein toller Tag für unseren Verein, aber auch für den Futsal!

Letztlich heißt es aber erstmal: „Derbysieger, Derbysieger, hey hey“ 

 

Kommentare

comments